Petra's NNatur-Mode Petra's Natur-Mode  
 
  
 
 
 
 

 Valid XHTML 1.0 Transitional


 
 
Leinen

ist ein Gewebe aus Flachsfasergarnen, welches sehr haltbar ist. Flachs wurde schon 5000 bis 4000 Jahre vor unserer Zeit im mitteleuropäischen Raum angebaut.
• In Ägypten wurden z.B. schon Mumien darin eingehüllt
• Von den Römern existieren aus dieser Zeit Beschreibungen zur Verarbeitung der Flachsfaser, die heute noch fast genauso erfolgt.
Die Leinenfaser ist eine Bastfaser und wird aus dem Stengel der Flachspflanze gewonnen.
Die Ernte erfolgt in verschiedenen Etappen: Raufen, Riffeln, Rösten, Trocknen, Brechen, Hecheln. Dann hat man die verspinnbare Faser, die zu 70% aus Zellulose und 30% aus Pflanzenleim besteht, der dem Leinenstoff den seidigen Glanz verleiht.

Leinen
• Fühlt sich kühl an
• Ist sehr saugfähig, ohne nass zu wirken
• Ist sehr hautfreundlich
• Sehr strapazierfähig und haltbar
• Ist schmutzabweisend und fusselt nicht
• Hat eine geringe elektrostatische Aufladung
• Ist nicht dehnbar und knittert daher leicht Liebhaber bezeichnen dies als „Edelknitter“
Einsatzgebiete: Bekleidung, Heimtextilien, Zwirn, Leinwand für Maler, Seile

 

 
Leinen-Beispiele
 
 
© 2018 Wolfgang Körber   Impressum     Zuletzt geändert: 11.04.2018